Direkt zum Hauptbereich

Next-Gen MMO-RPGs

Kannst du dich noch an WoW erinnern? 
 
 
Pff, was ist das für eine blöde Frage, natürlich kannst du das! WoW, RoM, GW2, Archage, Tera, .. es kamen wirklich mehr als genug MMORPGs heraus, die das klassische System immer weiter verbesserten.. oder ausnutzten um noch mehr Geld zu scheffeln. Am Grundkonzept hatte sich die ganzen Jahre jedoch nicht viel verändert, wenn auch manches MMO Ansätze für eine neue Generation geliefert hatte, ein allumfassender Generationswechsel ließ auf sich warten.


Dann kam 2016 Black Desert Online (BDO) heraus.

Koreanisches Pay2win Next-Gen MMO?

Ja, genau. Bezahlungsmodell hin oder her, BDO bietet viele Funktionen die ein 1st Gen MMO garnicht bis maximal teilweise bisher umgesetzt hatte. Und davon sogar mehr als nur ein Paar. Lass mich dir ein paar Unterschiede etwas näher vorstellen und denen, vielleicht gehörst du ja auch dazu, die aktuell keine Ziele mehr in BDO finden, ein paar neue, frische Ideen vorschlagen:



Schiffsbau und Schiffskampf

Schon mal geträumt über die Weiten der Meere zu segeln, mit dem selbst erbauten Schiff, dass sogar erweiterbar ist und schießbare Kanonen beherbergt? Im Krähennest Richtung Horizont Ausschau halten? Check. Mit Kanonen auf NPC-Schiffsjagd gehen? Check. Mit der Gilde einen Meeres-Weltboss angreifen? Check. Schiffsschlacht gegen andere Spieler liefern? Ohja. Und das alles auf einer See die ein natürliches Gefühl ausstrahlt. Also sehr angenehm.. wäre da nicht die sehr gewöhnungsbedürftige Steuerung. Ist eine Kanone abgefeuert worden kann man sich, bis sie abgekühlt ist, nicht mehr von dieser entfernen. Dazu kommt das extrem langsame Drehen dieser und die Schiffsteuerung, welche sich trauriger Weise nach den FPS des Schiffahrers richtet. Demnach können Spieler mit 200+ FPS schneller wenden als Spieler mit 60 FPS... was für ein Krampf. Nichtsdestotrotz sieht man klar wohin BDO denkt und dass dieses Potenzial auch genutzt wird, wenn es auch mit seinen eigenen Macken kämpfen muss... aber welches Spiel muss das nicht? Auf der Suche nach neuen Seeabenteuern? Probiere doch mal, mit Freunden zusammen, die Meere zu erkundigen! Lege ein paar Seemonster, besteigt ein paar der zahlreichen Inseln oder macht eine Reise von Epheriaport hoch bis zum Ancado Innenhafen, nördlich von Valencia!



Tauchen

In BDO kann man tauchen, das kann man in anderen MMOs doch auch... aber nicht so. Wenn auch die Steuerung etwas hakelig ist, kann man Unterwasser nicht nur, gleich wie am Land, zahlreiche in der Vegetation eingarbeitete Items sammeln, sondern auch noch (bald zumindest, vom aktuellen Stand) eine Unterwasserstadt besuchen. Für Aufgabensuchende, erkunde doch mal die Küsten des Spiels, suche nach versteckten Piratenhöhlen oder feinen Edelkristallen die nur darauf warten abgebaut zu werden!


Komplexes Handelssystem

Die Komplexität des Systems das BDO hier aufgezogen hat ist meineserachtens einzigartig. Ein Markt so wie er sein sollte - mit schwankenden Werten, vielen, verschiedensten Gegenständen und interessanten Feinheiten wie einem Distanzbonus: klar sind Waren aus weit entfernten Städten wertvoller, als die vom Dorf nebenan. Für die, die noch etwas suchen, baut euch eine Handelsroute auf, sammelt selbst Materialien, sucht nach deren Hotspots, besonders Kristalle haben versteckte Abbauorte, aber auch Sonderplfanzen sind eine Suche wert, und verkauft dann alles oder macht euch etwas schönes daraus!

Energiesystem

Das Energiesystem hat, wie vieles in BDO, auch bereits einige Veränderungen hinter sich. Hat am Beginn jedes Verarbeiten kostbare Energie gekostet, ist dies nun nur noch beim Sammeln der Fall. Alle simplen Verarbeitungsmethoden sind Kostenfrei. Damit kann man zwar mehr am Tag unternehmen, jedoch hat man auch nicht mehr diese gefühlte Grenze, die "Nolifer" davor bewahrt hat, viel zu schnell die "Reallifer" zu überholen. Dennoch empfinde ich es aktuell als sehr angenehm. Alle drei Minuten füllt sich automatisch mindestens 1 Energiepunkt wieder auf. So ist immer ein gewisses Haushalten Teil des Spieleabends, während es bei kurzen täglichen Sessions kaum ins Gewicht fallen mag.




Amitysystem

Alle relevanten (also geschätzt mal 40% der NPCs) nehmen Teil am sog. Amity- bzw. Ruhmsystem. Dieses kann dir, je nach Beliebtheit Wissensstücke oder auch Itemshops von diesem Charakter öffnen. Amity bekommst du durch ein Minispiel, indem du versuchst, ein Ziel durch Wissensstücke zu erreichen. Stelle dir jedes Wissen wie eine Karte eines Kartenspiels vor. Jede Karte hat Eigenschaften, manche auch zusätzliche Vor- und Nachteile die einem beim Erreichen der gestellten Aufgabe helfen können. So ackert man sich durch bis man beispielsweise im sog. Amitystore ein Kleidungskonzept kaufen kann, um mit diesem dann das Kleid für seinen Charakter herzustellen. Ein wunderbares System, nur manchmal, wenn man gerade echt dringend etwas haben wollte, auch ein Wenig anstrengend - immerhin wird man urplötzlich abgebremst und muss gefühlt in eine ganz andere Welt eintauchen, bevor man wieder mit dem Schneidern des Kleides weitermachen kann. Man könnte dieses System aber auch mal von hinten aufrollen und sich freiwillig mit ein paar Charaktären gut stellen um sein Wissenskompendium aufzufüllen!


Nahrungskonsum ist mehr als nur ein Buff

Auch wenn du BDO noch nie gespielt hast, wirst so langsam dessen Fetisch erkennen: Alles soll gewisse Tiefe besitzen. So ist das Konsumieren von Bufffood auch Teil eines Gesundheitssystems, dass dir (in Relation zu den anderen Systemen relativ simpel) im Gegenschluss, für das konstante Konsumieren von Essen, deine Lebenspunkte langsam permanent erhöht. Die machen ja auch aus jeder Kleinigkeit ein neues Spiel oder? JA! Und es ist geil!

In der Welt ohne Mount

Selbiges bezieht sich auch auf das Bewegen in der Spielwelt. In anderen MMOs hat das laufen schnell ein Ende, wenn erstmal ein gutes Mount im Inventar lagert. In BDO jedoch wird auch das stetige Laufen belohnt: Wie beim Essen erhöht sich auch die Ausdauer durch die gefahrenen gegangenen Kilometer.

Höchst anpassbare Chars

Wenn BDO für irgendetwas bekannt geworden ist, dann für ihren Charaktereditor. Dieser bietet zwar bei sehr genauem Hinsehen nicht alle abermilliarden gewünschten Modifikationsmöglichkeiten aber dafür mindestens mehr als so einige andere MMOs zusammen. Man kann durchaus behaupten, hier einen der komplexesten Editoren die aktuell auf dem Markt sind, zu haben. Und auch die Grafik um diese Charaktäre scheinen zu lassen!

Wohnhäuser, deren Rankingsystem und Möblierungsoptionen

Housing - ich kann mich noch an MMOs erinnern wo das nur für die Echtgeldinvestoren angedacht war. Wenn auch BDO davon nicht ganz abgelassen hat, werdem dem Nichtzahler dennoch zahlreiche Möbelstücke zur Verfügung gestellt die oft auch von sehr engagierten Bezahlermöbierern noch genutzt werden. So muss das sein. Außerdem ist nahezu jedes Haus, sagen wir mal 60% der Welt, durch Ingamegeld in ein Wohnhaus wandelbar. Durch die Instanzierung können aber auch so viele an der Einrichtungsfreude teilhaben, wie es Spieler in BDO gibt. Es gibt, um das dir auch noch schnell anzureißen, auch auch Rankingsystem für Wohnungen, die über die Anzahl der Möbel bewertet werden - hier spielt zwar P2W eine Rolle, diese hält sich jedoch meist in Grenzen, bekommt man durch ein Haus, dass No. 1 im Ranking ist doch maximal die Möglichkeit Investmendposten zu errichten die einem kleine Summen an Geld pro X Stunden auszahlen. Diese sind aber wirklich eher mikrig und spielen keine tragende Rolle im Geldgeschäft eines Endgame Spielers.

Komplexes Gartensystem mit eigenem Skill

Wie gesagt zieht sich die Komplexität durch das gesamte Spiel hindurch. Überall außer in sicheren Zonen (Städten) kann man sich einen Gartenzaun platzieren. In diesem kann man nach Belieben eine bestimmte Anzahl an Pflanzen züchten und deren Früchte ernten. Selbstverständlich gibt es für das Gärtnern auch einen eigenen Level - was denn Sonst? Jede Pflanze kann in verschiedenen Qualitätsarten angebaut werden. Jeder Boden hat verschiedene Feuchtigkeits und Temeraturwerte. Du verstehst schon. Komplex und so v.v

Jagdsystem mit eigenen Waffen, Weltbossen etc.

Jagen konnte man auch bereits in anderen Spielen, ja, aber nicht auf dieser Ebene. In BDO ist das Jagen ein eigener Skill (wie hätte es auch anders sein können!) und natürlich gibt es auch hier wieder einen Weltboss an dem die besten Jäger knabbern dürfen.

Offenes PvP mit Böse-Buben System (Karma)

PvP in BDO ist ein ganz eigenes Thema. Erstmal gibt es einen Einsteigerschutz der das PvP erst ab einem bestimmten Level zulässt, dann gibt es zwar schon dezidierte PvP-Serverchannel, jedoch kann dennoch auf jedem Server PvPt werden. Das dazugehörende Karmasystem soll Griefer von ihrem Machen abhalten - je schwächer die ausgerüstete Ausrüstung eines Spielers ist, desto mehr Karma verliert man am Töten eines Spielers. Da reichen aktuell meist ein paar Kills bevor man im Minuskarma landet. Ist man im Minuskarma greifen einen Wachen in eigentlich sicheren PvP Gebieten an und man ist permanent für alle sichtbar markiert... zumindest bis man sich wieder mühselig in den positiven Karmabereich gearbeitet hat. Mitunter kann man behaupten, dass BDO aktuell ein Open-World PvP-System besitzt das gut ausgereift ist.


Ruhmsystem

Levelst du gerne mehrere Charaktäre um neue Klassen zu probieren? Oder bist ein leidenschaftlicher Lifeskiller der seine Zeit nur mit dem Abbauen von Ressourcen verbringt? Oder magst du es, jegliche Quests eines MMOs zu durchspielen? Meistens bekommt man dafür nichts, oder nicht wirklich brauchbares, es waren bisher ja auch meist Ziele die man von sich selbst aus angestrebt hatte, ohne dass Spiel XYZ dazu etwas ausschüttet. Nun, BDO sieht das anders. Alles oben beschriebene kommt deinem Ruhmkonto zugute, dem sog. Hausruhm. Je mehr Ruhm man besitzt, desto mehr Silber aka Ingamegeld bekommt man einfach gratis pro Tag geschenkt. Hammer oder? Und das ist nicht zu knappes Geld! Und als ob das nicht reichen würde, bekommt man ab bestimmten Ruhmscores sogar Rabatte auf die Markt-Verkaufssteuern!


Arbeitersystem - Weltweites Logistiksystem

Ein Managersimulator in einem MMO? Wieso denn nicht! So oder so ähnlich muss das auch hier abgelaufen sein, jedenfalls kann man in BDO Arbeiter einstellen. Diese Arbeiter haben verschienende Rassen mit verschiedenen Pros und Cons, eigene Skills die sie mit Leveln(!) lernen und die Möglichkeit über Arbeitertests Raritätsstufen aufzusteigen. Wie bereits im Housingsystemteil erwähnt kann nahezu jedes Gebäude einer größeren Stadt gewandelt werden, jedoch nicht nur in beziehbare Wohnungen, sondern auch in unbegehbare Arbeiterstationen. Sei es für die Produktion von Weizen auf einer Farm (in dem Fall ist es kein Gebäude sondern ein eigener Node) oder für die Verarbeitung dieser Güter in handelbare Kisten. Wenn wir schon beim Träumen sind, wie cool wäre es denn, wenn man diese Arbeiter auch tatsächlich arbeiten sehen würde, sie beobachten könnte, wie sie Güter vom Dorf ins Lager schaffen, Material abholen und Fertiges zurück bringen! Äh ja... natürlich hat BDO auch das implementiert. Für dich, der Arbeit sucht, bau dein Arbeiternetz aus, versuche sie zu leveln, lege dir ein Mindestlevel an Items eines Typs beiseite, den du über Arbeiter erwirtschaftet hast oder verarbeite die Materialien in Möbel, Handelswägen (z. B. in Graná) oder Pferderüstungen!

Komplexes Reittierabrichtungssystem

Das Abrichten kann, wie alles andere, ebenso als eigenen Sektor angesehen werden. Es gibt einen eigenen Zuchtmarkt, zufällige Skills die das Tier mit Leveln erlernen kann und selbstverständlich mehrere Tiers als auch Levels in diesen Reittier-Tiers. Für die die bisher alle Pferde gekauft haben, fangt doch selbst mal eines! Für die, die das System bereits kennen, wie geht es mit dem Prachtpferd voran? ;)
 

Titelsammlung und Belohnungen dafür

Jeder Char kann einen Titel unter seinem Familiennamen setzen. Diese Titel bekommt man von Quests, Events und anderen Tätigkeiten aus dem Spiel ...soweit ja nichts neues gell? Wäre da nicht, dass das Sammeln von so vielen Titeln wie möglich dir noch zusätzlich zum Ruhm (den ich ja oben bereits erklärt hatte) auch noch permanente Buffs wie EXP-Boost, Skillerhöhungen und Ausdauer/Energie bescheren. Ist doch toll oder? :)

3 Waffen pro Klasse

Langweilig sollte es einem mit seiner Lieblingsklasse auch nicht so schnell werden, hat doch jede Klasse drei Waffen, von denen zwei einen eigenen Skilltree benutzen, dessen Skills auch ineinander greifen. Wenn man nicht gerade nur den Empfehlungen irgendeiner Communityanleitung zur besten Nutzung seiner Waffen folgt, kann schon das Experimentieren daran eine große, interessante Aufgabe sein. Durch die besagten semi-separaten Skilltrees hat man auch die Mögilchkeit sich primär auf eine der beiden Waffen zu spezialisieren. Wer mag, kann also als Waldläufer auch nur mit dem Bogen herumlaufen und dennoch konkurrenzfähig austeilen. Man muss sich also nicht unbedingt noch mit dem Schwert auseinandersetzen. Zu langweilig? Schalte dein automatisches Zielen aus, du wirst sofort spüren wie das Kampfgeschehen noch reaktiver wird!


Proaktives Kampfsystem dass Kombos belohnt

Wenn wir schon über das Kampfsystem reden, dann richtig! So ein dynamisches Kampfsystem (KS) wie es BDO besitzt gab es bereits in Spielen wie Tera, jedoch kann man, mal von den bereits angesprochenen Punkten ausgehend, meines Erachtens klar sagen, dass BDO klar und deutlich das bessere Gesamtpaket bietet. Wenn ich dazu leider auch erwähnen muss, dass ich Tera (vielleicht auch deshalb) nie selbst angespielt habe. Zurück zum Bekannten - Black Desert Online bietet eine Vielzahl von teils wirklich komplexen Kombos an, die man niemals nur durch willkürliches Buttonmashing erreichen könnte. Das macht den Kampf tatsächlich sehr fordernd, besonders wenn sich die Kontrahenten auf dem selben Level befinden. Also liebe Beschäftigungssuchende, baut eure eigenen Combos zusammen, testet diese und lernt eure Klasse selbst kennen, anstatt auf das "Wissen" anderer zu setzen, Stolz darf man jedenfalls sein, wenn man sich mit all diesen Kombos noch auskennt ^^

Die Möglichkeit Zelte aufzuschlagen

Vor einigen Monaten brachte man dann auch noch Zelte nach BDO, nicht die Art die statisch herum stehen, nein, viel besser! Wir haben die Möglichkeit bekommen, ein für alle sichtbares Zelt aufzuschlagen, dass man betreten kann, worin man sich schlafen legen kann und sogar Aufrüstungsmöglichkeiten besitzt um beispielsweise seine Waffen in der Prärie zu reparieren.


 

Das war aber erst der Anfang...!

Wenn du immer noch nach Besonderheiten suchst, hier noch ein paar mehr, die man erwähnen sollte: Wir haben ein Feensystem - eine Fee, die dich zusätzlich zu deinen Pets begleitet, natürlich auch wieder levelbar ist und fürs Endgame unnütze Items vernascht um aufzusteigen. Wir haben eine Wissensdatenbank über alle Informationen die wir je gesammelt haben, die nur dazu einlädt die fehlenden Einträge zu jagen. Wir haben die Wahl zwischen zwei Minimaps, wovon eine 2D und die andere 3D ist. Die Dreidimensionale sieht übrigens aus, als wäre sie aus einem dieser Sci-Fi Filmen geklaut worden, geil! Wir haben eine dreidimensionale Weltkarte die mich jedes Mal an das Intro von Game of Thrones erinnert und von der man sogar die Ladeanimation anpassen kann! Und vor allem haben wir eine Engine, welche dafür konzipiert wurde immer wieder verbessert zu werden, und ein Entwicklerstudio, dass selbst lautstark damit geworben hat, diese Engine auch über Jahre Up-To-Date zu halten. Und sind wir mal ehrlich, der Schritt von BDO und BDO-Remastered war definitiv und eindeutig merkbar. Das soll ein ESO oder WoW gerne mal versuchen ;)

Conclusio

Man kann über BDO fluchen und streiten wie man möchte, dort ist definitiv auch nicht alles sonnig, jedoch haben die sich etwas getraut, und hatten/haben immer noch damit auch Erfolg. BDO verdient es, das erste wahre 2nd Gen MMORPG genannt zu werden, und wie das eben immer bei den ersten Versuchen so ist, fackelt die Konkurrenz nicht allzu lange, bis sie ihre ersten Spiele released... ohne die Fehler des Originals ..aber meist mit Anderen. Es wird sich zeigen, wie lange sich BDO noch alleine auf diesem 2nd-Gen Segment bewegen kann, meiner Vermutung nach wird es jedenfalls nicht mehr lange dauern - maximal 1-2 Jahre, bis BDO das erste Mal so richtig ins Schwitzen kommen wird. Ich bin gespannt wie es sich dann schlagen wird, wir werden sehen.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

ASR GPO Regeldefinition

Du willst zu Hause, beim Laptop deiner Großeltern oder in einem Unternehmen ASR-Regeln implementieren? Hier bist du richtig!

ASR GPO Ausnahmen/Exclusions anlegen

In klassischer Windows Manier kann man keine ASR GPO Ausnahmen mit der Anleitung erstellen, toll. Aber ich hab es endlich geschafft!

Google verlangsamt Firefox auf Youtube

Du nutzt Firefox und YouTube lädt seit kurzem irgendwie länger? Wie wär's, wenn wir das wieder korrigieren?